Message Box

Gib bitte deinen Namen an
Gib bitte eine gültige Email-Adresse an

Ganz gleich, ob du ein Problem rund um RapidWeaver, DEVONthink, DEVONagent oder iWork hast, ob du Fragen zu den Ebooks oder Vorlagen hast oder ob du vielleicht eine eigene Webseite haben möchtest - ich freue mich, wenn wir miteinander in Kontakt kommen können.

Danke, deine Nachricht wurde abgeschickt×
Opps! Irgendwas ist schief gelaufen×

blogpost en détail

Zurück im normalen Leben.

Die letzten Monate waren eine harte Zeit. Ich hatte schon seit Jahren Knieprobleme, doch seit Anfang des Jahres waren diese so unerträglich geworden, dass ich eigentlich nur noch vor die Tür ging, wenn es sich absolut nicht vermeiden ließ. Jeder Schritt tat weh und nachts schlief ich allenfalls noch 2 Stunden, bevor ich aufstehen musste um mein Knie zu bewegen.

So ging das natürlich nicht weiter und schnell stand fest, ein neues Knie muss her. Glücklicherweise ist der medizinische Fortschritt mittlerweile so weit, dass man so manches ersetzen kann, was im Laufe der Jahre verschlissen ist und so suchte ich nach einem guten Arzt, dem ich mich anvertrauen konnte.

Gute Ärzte operieren mitunter nur Privatpatienten, doch ich fand eine Lösung, so dass auch ich als "armer" Kassenpatient in den Genuss einer optimalen Lösung kommen konnte. Mitte April war nun OP-Termin, danach lag ich eine Woche im Krankenhaus, anschließend kam ich für 3 Wochen in eine stationäre Reha und nun schließt sich noch eine mehrwöchige ambulante Reha an.

Das erscheint viel Aufwand für den bloßen Austausch eines Gelenks, aber der menschliche Körper ist kein Auto, bei dem man mal eben nebenbei den Reifen wechseln kann und gut ist. Man muss komplett neu laufen lernen. V.a. muss man seine Angst loswerden, man könne mit dem "Kunstknie" umfallen und man muss lernen, seine gehörig irritierten Muskeln wieder zu koordinieren. Das ist harte Arbeit und man braucht eine ordentliche Portion Geduld - etwas, was ich nicht immer habe, besonders dann nicht, wenn etwas nicht so läuft, wie ich das gerne hätte.

Jetzt habe ich seit vier Wochen ein neues Knie. Von außen sieht man wenig, aber unten drunter ist eigentlich alles ausgetauscht worden, was ein Knie ausmacht - ich bekam eine Totalendoprothese: Metall in Ober- und Unterschenkel und eine Art Kunststoff-Meniskus auf dem unteren Teil. Die Schmerzen, die ich vorher beim Gehen hatte, hatten sich bereits am ersten postoperativen Tag verflüchtigt, wenn man mal vom Wundschmerz absieht. Jeder einzelne Tag in der Reha brachte mich ein Stückchen voran. Und eigentlich frage ich mich, warum ich so lange gewartet habe, diese Operation machen zu lassen. Das rechte Knie wird es sicher auch einmal treffen, aber diese schmerzhaften Einschränkungen der letzten Monate und Jahre tue ich mir nicht mehr an.

Aus der stationären Reha entlassen, kann ich nun nach vorne blicken und kann mich wieder meinen eigentlichen Arbeits- und Lebensthemen widmen. Ich werde neue Projekte angehen, u.a. diese Seite wieder regelmäßiger pflegen, ich werde mich wieder auf mein Rennrad setzen, werde wieder ins Café gehen und und und...


Das ist auch noch interessant:

Beliebige Vorlagen in DEVONthink verwalten.

DEVONthink

Ein leicht zu übersehendes „Feature“ von DEVONthink ist die Möglichkeit, sich beliebige Vorlagen unterschiedlichster Dokumentenformate anzulegen und diese dann aus dem Programmmenü von DEVONthink zu öffnen. Du kannst nicht nur einzelne Vorlagen in DEVONthink verwalten - du dkannst ir z.B. auch an bestimmten Aufgabenstellungen ausgerichtete individuelle Vorlagensets anlegen. Beispielsweise kannst du eine Vorlagenzusammenstellung für eine Kundendatenbank anlegen. 

Doch erst einmal zum Einbinden von Einzelvorlagen: ...

WEITERLESEN

Pages-Dokumente randabfallend drucken.

iWORK

"Randabfallend" ist Druckersprache und bedeutet, dass Dokumente so ausgedruckt werden, dass die gesamte Papierfläche genutzt wird. Um das ein wenig zu erläutern:

Normalerweise erfolgt in Pages (und auch in anderen Textverarbeitungsprogrammen) das Layout eines Dokuments so, dass immer ein nicht bedruckbarer Randbereich  im Dokument angelegt wird. Im älteren Pages 4 konnte man diesen nicht druckbaren Bereich sichtbar machen und war halbswegs sicher, wie die in das Dokument eingefügten Objekte nachher im Ausdruck erscheinen werden (natürlich voraus gesetzt, man hatte einen Drucker, der auch randlos drucken konnte).

Was in Pages 4 noch direkt aus dem Dokument heraus problemlos möglich war, ist in Pages 5 über Bord gekippt worden. Weder ist es möglich, direkt aus dem Dokument heraus randabfallend zu drucken noch gibt es irgendeine Orientierung, wo denn nun der druckbare Bereich aufhört...

WEITERLESEN

RapidWeaver 5 und High Sierra

RapidWeaver

Jede Software altert und hat eine begrenzte Lebens- oder zumindest sinnvolle Nutzungsdauer. Software kann noch so gut sein, aber irgendwann kommt sie in die Jahre - das haben die Anwender von eigentlich guten Programmen wie Aperture, von Pages '09 und vielen anderen schmerzlich erfahren müssen.

Funktionen einer Software sind irgendwann nicht mehr zeitgemäß, vielleicht weil die Software nicht angemessen gepflegt wurde. Aperture war so ein Kandidat - eigentlich das bessere EBV- und Bildbearbeitungsprogramm, aber wenn wesentliche Elemente nicht mehr an die Anforderungen angepasst werden, muss man sich irgendwann von einem solchen Programm verabschieden...

WEITERLESEN

Gestern im Apple Store.

Apfelpraxis Sonst noch

Seit 1 1/2 Jahren bin ich im Besitz eines iPhone 6 und es kam wie es kommen musste: Das Ding fiel auf den schnöden, harten Asphalt und das Display zerbröselte in einer Weise, dass man hätte annehmen können, eine Dampfwalze wäre darüber gerollt. Zu allem Unglück hatte ich damals beim Kauf versäumt, einen Apple Care Plan abzuschließen.

Nun hätte ich zu einem der zahlreichen Handy-Reparatur-Shops gehen können und ich hätte sicher nur 2/3 des Preises bezahlt, den Apple für eine Reparatur berechnet. Aber ich bin nach Frankfurt in den Apple Store gefahren, immerhin ließ sich das mit einem Besuch im unverzichtbaren Café Siesmayer verbinden.

WEITERLESEN

Tastaturkürzel in DEVONthink anlegen.

DEVONthink

Tastaturkürzel sind eine praktische Sache, weil man sich nicht durch elend lange Fenster- oder Kontextmenüs klicken muss um irgendwelche Programmfunktionen oder -aktionen auszuführen. DEVONthink bringt von Haus aus eine Fülle an Tastaturkürzeln mit, aber genug ist oft nicht genug. So fehlen z.B. Tastaturkürzel für das unkomplizierte Starten eine Scan-Vorganges oder für das Umbenennen eines Dokuments. Es ist kein Problem, für solche Aktionen eigene Kürzeln anzulegen - Mac OSX bringt alles mit, was du dazu brauchst. 

Machen wir das mal anhand eines Beispiels und legen wir uns ein Tastaturkürzel für den Scanvorgang an:

Öffne dazu die Systemeinstellungen, gehe auf „Tastatur“, dort in „Kurzbefehle“...

WEITERLESEN

So erstellt man ein Inhaltsverzeichnis für Pages-Dokumente.

iWORK

Wenn Textdokumente umfangreicher werden, macht es Sinn, sich um eine sinnvolle Gliederung und Untergliederung der Inhalte Gedanken zu machen. Auf Gliederungen zu verzichten, überfordert die Leser solcher Dokumente, weil dann allenfalls Textwüsten erzeugt werden - solche unerträglichen Textwüsten bleiben wissenschaftlichen Artikeln vorbehalten und sie scheinen oft ein wichtiges Kriterium für die Wissenschaftlichkeit eines Textes zu sein…

Über die strukturierende Gliederung hinaus erleichtert ein Inhaltsverzeichnis dem Leser die Orientierung in längeren Dokumenten erheblich und die Chance, dass die Inhalte auch gelesen werden, steigen deutlich.

In Pages-Dokumenten kann die Gliederung von Textinhalten dazu genutzt werden, relativ unkompliziert ein Inhaltsverzeichnis zu erstellen. Die Punkt in diesem Inhaltsverzeichnis können dann sogar angeklickt...

WEITERLESEN

Referenzieren über Datenbankgrenzen hinweg.

DEVONthink

In DEVONthink kann man Dokumente „referenzieren“. Eine Referenz auf ein Dokument zu erstellen, ist eigentlich (fast) das gleiche, wie wenn du im Finder ein „Alias“ erstellst:

Es wird nicht das Dokument dupliziert, sondern einfach nur ein Verweis auf ein Dokument von einem Ort außerhalb des Ablagepfades, in dem dieses Dokument abgelegt wurde. Dadurch wird es möglich, das Dokument in beliebig vielen Gruppen einzuordnen. ...

Gehst du in deiner Datenbank auf die Referenz, wird dir die Vorschau des Originaldokumentes angezeigt. Klickst du auf den Verweis, also die „Referenz“, öffnet sich das Originaldokument, du kannst Bearbeitungen vornehmen und alle anderen Referenzen übernehmen diese Bearbeitungen.

WEITERLESEN

Mehrere in einer Datenbank liegende Dokumente drucken.

DEVONthink

Auf dem Mac angelegte Dokumente kannst du direkt aus dem Finderverzeichnis oder dem Desktop drucken, indem du es mit der Maus „anfasst“ und ⌘ - P drückt -  - du musst es gar nicht öffnen, das Dokument wird umgehend gedruckt. Das funktioniert auch mit Dokumenten, die in DEVONthink abgelegt sind.

Im Finder funktioniert das auch dann, wenn man mehrere Dokumente gleichzeitig drucken möchte. Nicht so in DEVONthink - und das ist ein wenig verwirrend:

Wenn du in DEVONthink mehrere Dokumente mit der Maus anfasst und ⌘ - P klickst, wird ein Inhaltsverzeichnis der übergeordneten Gruppe gedruckt. Auch das ist eine sinnvolle Funktion, allerdings...

WEITERLESEN

Fehler- und Problembehebung bei RapidWeaver

RapidWeaver

RapidWeaver ist an sich ein wirklich praxisgerechtes Programm, dessen Potential von altgedienten Webdesignern zu Unrecht unterschätzt wird. Trotzdem kommt auch dieses Programm mitunter an seine technischen Grenzen und dann sind neben starken Nerven ein paar ganz dröge technische Kenntnisse gefragt. 

Um es mal ganz klar vorweg zu sagen: Die größte Fehlerquelle sitzt in aller Regel vor dem eigenen Monitor. Und das bezieht sich nicht nur auf den Dobbelgligg beim Schreiben von Emails... (siehe unten).

Nachfolgend ein paar der häufigeren RapidWeaver-spezifischen Fehler und und ihre möglichen Lösungen: ...

WEITERLESEN
 

Wer?

Was?

Wozu?

Ich bin Webdesigner seit 2007 und habe mich auf Webseiten für den kleinen und mittleren Bedarf spezialisiert. Webseiten für Ärzte, Rechtsanwälte, Freiberufler und Gewerbe.

Ich leiste Support für RapidWeaver-Projekte, die an die Grenzen gekommen sind. Für jene, die ihre Webseite aus welchen Gründen auch immer selbst erstellen wollen.

+49 179 1033781
+49 6221 329948

Kleegarten 5 | 69123 Heidelberg

Impressum & Datenschutz