Message Box

Gib bitte deinen Namen an
Gib bitte eine gültige Email-Adresse an

Ganz gleich, ob du ein Problem rund um RapidWeaver, DEVONthink, DEVONagent oder iWork hast, ob du Fragen zu den Ebooks oder Vorlagen hast oder ob du vielleicht eine eigene Webseite haben möchtest - ich freue mich, wenn wir miteinander in Kontakt kommen können.

Danke, deine Nachricht wurde abgeschickt×
Opps! Irgendwas ist schief gelaufen×
  • Macnook mit leuchtendem Apfel
  • MacBook am Arbeitsplatz
  • MacBook und Kamera
  • Macbook als Arbeitsgerät
  • MacBook und Notizbuch
  • MacBook und iPhone

rund um ein paar unverzichtbare apple-programme

das blog im apfelpürée

rund um ein paar unverzichtbare apple-programme

 
 

Gestern im Apple Store.

Apfelpraxis Sonst noch

Seit 1 1/2 Jahren bin ich im Besitz eines iPhone 6 und es kam wie es kommen musste: Das Ding fiel auf den schnöden, harten Asphalt und das Display zerbröselte in einer Weise, dass man hätte annehmen können, eine Dampfwalze wäre darüber gerollt. Zu allem Unglück hatte ich damals beim Kauf versäumt, einen Apple Care Plan abzuschließen.

Nun hätte ich zu einem der zahlreichen Handy-Reparatur-Shops gehen können und ich hätte sicher nur 2/3 des Preises bezahlt, den Apple für eine Reparatur berechnet. Aber ich bin nach Frankfurt in den Apple Store gefahren, immerhin ließ sich das mit einem Besuch im unverzichtbaren Café Siesmayer verbinden.

WEITERLESEN

Stasi goes digital.

Sonst noch

Nun ist es also soweit. Bereits im Mai hatte netzpolitik.org den Gesetzesentwurf öffentlich gemacht, der nun in einer Nacht- und Nebelaktion im Bundestag mal so nebenbei den Abgeordneten zur Abstimmung quasi untergeschoben wurde. Mit Demokratie hat das nicht mehr viel zu tun, sondern allenfalls ist das ein taktisches Ausspielen von tendenziell eher uninteressierten Volksvertretern.

Der Gesetzesentwurf zum Staatstrojaner wurde in anderen Entwürfen geradezu versteckt und dann den Abgeordneten zur Abstimmung vorgelegt. Aber diese hätten durchaus die Chance gehabt, sich sich informieren zu können oder sie hätten eine breite Diskussion einfordern müssen. Hätten sie können und müssen, wenn sie ihre demokratische Verantwortung hinreichend wahrgenommen hätten - das Versagen geht von ganz rechts bis weit nach links.

Hätte, hätte, Fahrradkette...

WEITERLESEN

Spitzenservice.

Sonst noch

Ich bekam Anfang 90er ein Victorinox-Taschenmesser geschenkt. Das Messer war in die Jahre gekommen und diie Klingen waren nur noch sehr schwer herauszuklappen. Zum Wegwerfen war mir das Teil aber zu schade, es hängen Erinnerungen daran. Also zu Victorinox geschickt mit der Frage, ob das wirtschaftlich sinnvoll zu reparieren sei.

Ich bekam keine Antwort. Stattdessen habe ich drei Wochen später mein...

WEITERLESEN

Erklär mir das Internet.

Sonst noch

Das Landgericht Hamburg hat mit einem aktuellen Urteil erstinstanzlich Links auf potentiell (!) widerrechtlich veröffentlichte Inhalte auf fremden Webseiten sanktionierbar gemacht.

Eigentlich waren die Weichen bereits vom Europäischen Gerichtshof mit einem vielleicht gut gemeinten, aber nicht wirklich nachzuvollziehenden Urteil zur Linkhaftung gestellt worden. Insofern ist das Hamburger Landgericht nicht der Totengräber des freien Internets, sondern folgt nur den Fußstapfen, die der EuGH vorbereitet hat.

WEITERLESEN
 

Wer?

Was?

Wozu?

Ich bin Webdesigner seit 2007 und habe mich auf Webseiten für den kleinen und mittleren Bedarf spezialisiert. Webseiten für Ärzte, Rechtsanwälte, Freiberufler und Gewerbe.

Ich leiste Support für RapidWeaver-Projekte, die an die Grenzen gekommen sind. Für jene, die ihre Webseite aus welchen Gründen auch immer selbst erstellen wollen.

+49 179 1033781
+49 6221 329948

Kleegarten 5 | 69123 Heidelberg

Impressum & Datenschutz